Grenzenlos Unternehmen

CSB-System

CSB-System hat seinen Hauptsitz in Geilenkirchen und ist einer der führenden IT-Spezialisten in der Prozessindustrie für Nahrungsmittel, Getränke, Chemie, Pharmaprodukte, Kosmetik, Handel und Logistik. Ein dynamisches Unternehmen, das Arbeitsplätze schafft und Talente fördert. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Peter Schimitzek erzählt Ihnen gern mehr darüber.

Die CSB-Gruppe ist seit 40 Jahren auf die Prozessindustrie und den Handel spezialisiert. Dank starker Nachfrage, zufriedenen Kunden und einem Portfolio an Software, Hardware, Dienstleistungen und Business Consulting, das stets up to date ist, kann die CSB-Gruppe sich auf ihre eigene Finanzkraft verlassen und sich über ein

strukturelles Umsatzwachstum im In- und Ausland freuen.


Akkermans
Customs
Consultancy

Jan Akkermans von Akkermans Customs Consultancy ist auf Beratung, Kontrollen, Interimsmanagement und Unterstützung bei Projekten im internationalen Handel und in der grenzüberschreitenden Logistik spezialisiert.

Das Wachstum des internationalen Handels hat inzwischen eine derartige Form angenommen, das seine Folgen nicht mehr aus der heutigen Weltwirtschaft weggedacht werden können. Auch politische Situationen weltweit haben direkten Einfluss auf den internationalen Handel genommen. Obwohl wir als Länder der Euregio in der Europäischen Union vereint sind, sind wir doch immer noch individuelle Mitgliedsstaaten. Die Grenzen sind zwar im wahrsten Sinne des Wortes verschwunden, wodurch die Zollgesetzgebung und Importgesetze nur außerhalb der EU eine Rolle spielen, doch innerhalb der EU besitzt jedes Land andere Verbrauchs- und Umsatzsteuern.

Glashandel van Ooyen

Beim Glashandel van Ooyen gehen Qualität, Service und Innovation Hand in Hand. Außerdem ist Geschäftsführer Francesco van Ooyen schon seit zwei Jahren in Belgien aktiv und blickt auch Richtung Deutschland.

Handwerkskunst, Qualität und Innovation seit 1937. Ger van Ooyen begann als kleiner selbständiger Unternehmer mit einem Einmannbetrieb. Zu der Zeit bestand noch kein separates Berufsbild als Glaser, daher war der Maler automatisch auch der Glaser. Gers Sohn Sjef übernahm 1967 den Betrieb, auf ihn folgte in dritter Generation Enkel Francesco van Ooyen, der den Glashandel 2009 übernahm. Der Glashandel wurde damals zugleich endgültig vom Malerbetrieb getrennt.